Vielfalt Tauschen

Pflanzentauschbörse am 27. April, 14 bis 18 Uhr

Vielfalt kann man säen, pflanzen - und tauschen. Denn geteilte Freude ist doppelte Freude. Heimlich, still und leise verschwanden und verschwinden in den Nutzgärten Gemüsearten und alte Sorten. Dagegen wollen wir etwas tun. Gemeinsam veranstalten das Naturschutzzentrum Obere Donau, die BODEG (Bäuerliche Vermarktung Oberes Donautal eG) und das Kloster Beuron am 27. April von 14 bis 18 Uhr eine Pflanzentauschbörse entlang der Klostermauer in Beuron.

Sie möchten Saatgut oder Pflanzen zum Tausch oder Verkauf anbieten?

Es besteht die Möglichkeit, bei der Pflanzentauschbörse eigenes Pflanzgut anzubieten. Jeder, der selbst Pflanzen zieht oder Saatgut alter Sorten vermehrt, kann bei der Pflanzentauschbörse überzählige Setzlinge und Sämereien verschenken, tauschen oder verkaufen. Eine Anmeldung hierfür ist beim Haus der Natur möglich, per Mail an info@nazoberedonau.de oder telefonisch unter 07466/92800.

Programm

Neben dem Angebot von Pflanzgut gibt es bei der Pflanzentauschbörse ein vielfältiges Programm.

  • 14:30 Uhr, 15:30 Uhr und 16:30 Uhr: Führung durch den Wirtschaftsgarten hinter der und den Apfelgarten vor der Klostermauer. Treffpunkt am Tor zur Klostergärtnerei.
  • 17:30 Uhr: Vortrag „Vielfalt säen - Zukunft ernten“ über alte Sorten, Biodiversität und Saatgutvermehrung. Referent: Patrick Kaiser, Genbänkle e.V., Saatgutinitiative „Tatgut“
  • Von 14 Uhr bis 18 Uhr
    • Viele Anbieter, die Saatgut, Setzlinge und Ableger zum Kauf, Tausch oder Verschenken anbieten
    • Verkauf in der Klostergärtnerei
    • reichhaltiges Bücherangebot der Klosterbuchhandlung
    • BODEG-Stand mit Verkostung regionaler Produkte
    • Naturpark Obere Donau
    • Partner des Naturparks: Ökohum, Harald Mayer, Campus Galli
    • Ranger-Infomobil des Naturschutzzentrums
    • Basteln für mehr Artenvielfalt
    • Kinderprogramm
    • Mit einer Ausstellung entlang der Klostermauer bietet das Künstlerehepaar Gabriela Schwan und Rainer Müller-Tombrink Raum zum Nachdenken über unser Verhältnis zur Natur.
    • Für das leibliche Wohl: Dinnete aus dem Lehmbackofen

Sie suchen noch besondere Sämereien und Setzlinge? Sie möchten einen Blick hinter die Klostermauer werfen und zu Gartenthemen fachsimpeln? Dann sind Sie bei der Pflanzentauschbörse genau richtig - schauen Sie einfach vorbei.